home | Pianoforte-makers in Czech Republic


Pianoforte-makers in Czech Republic
-H-

Give a signal if there are names that are missing in this list. The term "Pianoforte-maker and/or pianoforte dealer" in most cases means only a piano dealer.
© Copyright all rights reserved

a | b | c | d | e | f | g | h | i | j | k | l | m | n | o | p | q | r | s | t | u | v | w | x | y | z

Brand Image Info Addresses
       
 

HABERZETTL Bartholomäus
| HABERZETTEL

 

 Pianoforte-maker and organ builder ca. 1890

'Piano- u. Orgelbauer' (x1890)

Schulgasse (x1890), Karlsbad
 

HABERZETTL Jos.
| HABERZETTEL

 

 

Pianoforte-maker ca. 1906 [since 1896 (x1906)]

'Pianobauer u. -Reparateur' (x1906)

 

107, Drahowitz, villa (x1906), Karlsbad
 

HAJEK Franz

 

 

Pianoforte-maker and/or pianforte dealer ca. 1906

 

 

6, Zeughausgasse (x1906), Plzeň (Pilsen, formerly Austria-Hungary)

 

 

HAJEK Johann

 

 

Pianoforte-maker and/or pianforte dealer ca. 1906

 

 

4, Reichsgasse (x1906), Plzeň (Pilsen, formerly Austria-Hungary)

 

 

HAJEK Josef

 

 

Pianoforte-maker ca. 1900-30

Before he was a pianoforte-maker in Vienna (1875)

 

 

Plzeň (Pilsen, formerly Austria-Hungary)

 

 

HANSMANN Gebrüder

 

Image of a pianoforte, Adreßbuch von Groß-Brünn, 1934, p. 621 (digitalniknihovna.cz)

 

 

 

 

PUB

Adreßbuch von Groß-Brünn, 1934, p. 621 (digitalniknihovna.cz)

 

 

'Claviermacher' ca. 1877-1940 [since 1877 (**1934)(x1906)]; (**1934)

'Piano-Fabrik u. -Handlung' (x1890)(x1906)

Followed by STEPANIK Alfons in 1911

"SKLAD VZORKU A PRODEJ BRNO, Na hradbách 5 Výhodné splátky Výměna, ladění a správky Vzorná obsluha, mírné ceny Hansmann Flügel — Pianos Fabrik Mähr.Triibau Gegründet 1877 MUSTERLAGER UND VERKAUF BRÜNN, Basteigasse 5 Bequeme Teilzahlungen Umtausch, Stimmungen und Reparaturen Solide Bedienung, billige Preise." Adreßbuch von Groß-Brünn, 1934, p. 621 (digitalniknihovna.cz)

 

 

Moravská Třebová (Mährisch-Trübau, formerly Austria-Hungary)

5, Basteigasse (**1934), Brno (Brünn, formerly Austria-Hungary)

 

HARBICH Franz 'Orgelbauer' ca. 1834 Rosengäschen (*1834), Brno (Brünn, formerly Austria-Hungary)
 

HARMONIE

 

 

BRAND

 of ŠINDELÁŘ Johann ca. 1913-16

 

 

4, Salzamtsgasse (**1913)(**1916)(**1923), Brno (Brünn, formerly Austria-Hungary)

 

HAUSER Wilhelm Pianoforte-maker and/or pianoforte dealer ca. 1906 16, Talstrasse (x1906), Jablonec nad Nisou (Gablonz a. d. Neisse)
 

HEINRICH Ignaz

 

 

Grand pianoforte ca. 1825, St. Cecilia's Hall, Russell Collection, University of Edinburgh, Edinburgh, Scotland, U.K.

 

 

Pianoforte-maker ca. 1825-46

BIO

"Heinrich, Ignaz, Klavier-Instrumentenmacher zu Olmütz (1846), dessen Klaviere in der Zeit von wenigen Jahren durch fortwährendes, rastloses Streben, mit seinen Leistungen jenen von Wien nachzukommen, in Olmüß und der Umgegend einen sehr vortreilhaften Ruf erhielten. Ihre solide Bauart und mechanische Einrichtung, die Haltbarkeit und Dauerhaftigkeit ihrer Stimmung und der volle kräftige, in jeder Lage schöne Ton ficherten diesen Ruf, welcher noch durch den gegen die unverhältnißiäßig theuern wiener Instrumente äußerst billigen Preis von 220 fl. erhöht wurde. Heinrich's Etablissement war so eingerichtet, daß er immer 12 Instrumente auf einmal erzeugen konnte, während für andere 12 Stück die nöthigen Hölzer durch Feuer ausgetrocknet wurden, was für ihre Dauerhaftigkeit von großem Vortheile war (Moravia 1846 S. 240)." Mährisch-Schlesische Gesellschaft zur Beförderung des Ackerbaues ..., 1873, p. 108

 

 

Olmütz (Olomouc)

 

HEITZMANN Joseph
& SCHLÖGL Ferdinand
| SCHLÄGL

 

 

"1 Bodenmacher, 2 Zusammensetzer, 2 routinirte Tischler für Leier & Pulte werden in der k. k. Hof-Pianofabrik - Heitzmann & Schlögl in Prag, nebst dem Bodenmacher 3 Abputzer für unsere k. k. Hof-Piano-Fabrik in Wien unter vortheilhaften Betingungen zugenommen. Anmeldungen geschehen bis 6b. M. bei uns : Kohlmarkt Nr. 15 (neu). Heitzmann & Schlögl. k. k. Hof-Piano-Fabrikanten." Prager Abendblatt, 03/09/1870, p. 268

SEE ALSO ...

HEITZMANN Johann (°1839)

 

 

Pianoforte-makers ca. 1869-90; (**1877)(x1878)

HEITZMANN J. & Sohn (***1873)(y1876)

'K. K. Fortepiano-Fabricanten' (**1869)(**1874)(**1877)

"Hof-Titel" in Vienna, Hof- und Staats-Handbuch der Österreichisch-Ungarischen Monarchie: für das ..., 1874, p. 26+28

"Hof-Titel" in Vienna, Hof- und Staats-Handbuch der Österreichisch-Ungarischen Monarchie: für das ..., 1882, p. 54

HEITZMANN J. & SCHLÖGEL F. (x1890), 'k. k. Hof-Piano-Handlung'

Succeeded by PANEŠ Marie (x1906)

 

15, Kohlmarkt (**1869)(**1870)(**1873)(***1873)(y1876)(x1890), Praha (Prag, Prague, formerly Austria-Hungary)

Vienna, Austria

 

HEJZLAR Johann

 

  'Pianobauer' ca. 1906 8, Rybnigasse (x1906), Praha (Prag, Prague, formerly Austria-Hungary)
 

HELFERT Anton

 

   'Drehorgel-, Harmonium- u. Orgelbauer, Piano- u. Harmonium-Händler' ca. 1906 [since 1865 (x1906)]  

139, Rahmgraben (x1906), Tachov (Tachau, formerly Austria-Hungary)

 

HELM Johann

 

   Pianoforte-maker and/or pianoforte dealer ca. 1906  

239, Schmerlingstrasse (x1906), Cheb (Eger, formerly Austria-Hungary)

 

HELWIG Wilhelm

 

  'Pianobauer und -Stimmer' ca. 1906 Konviktgasse (x1906), Praha (Prag, Prague, formerly Austria-Hungary)
 

HENRICH F.

 

   Pianoforte-maker ca. 1852  

553, Zeltnergasse (*1852), Praha (Prag, Prague, formerly Austria-Hungary)

 

HERMANN Anton

 

   'Piano- u. Orgelbauer' ca. 1906; (x1906)  

Český Dub (Böhmisch-Aicha, before Austria-Hungary)

 

HITTL Josef

 

   Pianoforte-maker ca. 1847  

Leippa, Leitmeritz (Litoměřický)(1847)

 

HLAUSCHEK
| HLAVIZEK | HLAVISCHK ?

 

 

Pianoforte within furniture or work box (sewing box) ca. 1800, Al. Jerozolimskie 1, Muzeum Narodowe, Warszawa (Warsaw), Poland
Square pianoforte ca. 18??, Musikhistorisches Museum von Wilhelm Heyer, Cöln, Germany

 

 

 

Pianoforte-maker ca. 1800-??

1843 - "[...] Wir können daher nur von denjenigen mit entschiedener Bestimmtheit sprechen, von deren ausgezeichneten Werth wir uns durch mehrfache und längere Exprobung überzeugt haben und dieses von den Instrumenten der HH. Gartner, Hlauschek (Auch desen Erzeugniffe wurden bei der stattgefundenen Gewerbsausstellung mit einer ehrenvollen Erwähnung gewürdigt.), Schwardling, Ullrich und Walter. Uebrigens ist so viel gewiß, daß, wenn auch nicht alle der hier lebenden Meister Ausgezeichnetes leisten, doch jeder Einzelne derselben einen wohlgegründeten guten Ruf hinsichtlich der Solidität seiner Arbeit bewähren muß, sonst könnte er in Beziehung auf das obgesagte hierorts herrschende Vorurtheil und bei den vielen Niederlagen von Wiener Instrumenten, durchaus nicht bestehen. Und so dürfte man denn bei Prags talentvollen, fleißigen und vorwärtsstrebenden Meistern nicht fehlen, die hiesigen Pianos den auswärtigen, welche eine Berühmtheit erlangt haben, anzureihen; nur wäre zu wünschen, daß durch Entfernung aller Befangenheit, und wenn wir uns so ausdrücken dürfen, Eitelkeit, zum Aufschwunge des hiesigen Pianofortebaues befördernd die Hand geboten würde." Beitrage fur Kunst, Handle und Gewerbe Bohmens, 1843, p. 28-29

Honorable mention 1831, Prague

 

Praha (Prag, Prague, formerly Austria-Hungary)
 

HLAUSCHEK Jacob
| HLOUŠEK Jakub | HLANČEK | HLAUSKA

 

 

Grand pianoforte ca. 1846 or earlier, Národní muzeum (National Museum, Museum of Czech Music), Prague, Czech Republic

PRAGUE - "XLV. Jakob Hlauschek, Instrumentenmacher in Prag, I. 777. 309. Ein Forte-Piano von Mahagoniholz, 7 ½ Oktav, Meisterstück 380 fl." Bericht der Beurtheilungs-Commission über die im Jahre 1829 unter der ..., 1829, p. 76

PRAGUE - "99. Hr. Jakob Hlauschek, Fortepianobauer in Prag, am Brückel N. C. 387.
1900. Ein Fortepiano." Verzeichniß der im Monate September 1836 zur Ausstellung böhmischer ..., 1836, p. 16

 

 

Pianoforte-maker ca. 1846-56; (**1856)

1841 - "Unter den Pianoforte-Erzeugern nimmt Hr. Hlauschek, in Prag, einen bedeutenden Rang ein. Die Claviere des genannten Meisters, die nur neben den Graffschen genannt werden, zeichnen sich durch soliden Bau, schönen Ton, Gleichheit aller Stimmlagen, und vorzügliche Stimmenhaltung vortheilhaft aus. Die Construction ist eigenthümlich, der Stimmstock ist von Stahl, und die Saiten laufen durch messingene Platten. Ein Steg befindet sich nicht darin. Hr. Hlauschek, dessen Pianoforte sich einer ungemeinen Verbreitung in ganz Deutschland erfreuen, und größtentheils von den Virtuosen zu ihren Concerten benutzt werden, baut jetzt auch Claviere nach der Construction des Erard in Paris. Die Prager Pianoforte des Hrn. Hlauschek geben einen neuen Beweis von der hohen Stufe der österreichischen Industrie, die kühn mit jener des gepriesenen Auslandes in die Schranken treten kann." Allgemeine Theaterzeitung und Originalblatt für Kunst, Literatur, Musik ..., 06/01/1841, p. 22

Exhibitors list Prague, 1829 | Exhibitors List Prague, 1836

 

387, Am Brückel (**1836)(*1846)(*1847)(*1852), Praha (Prag, Prague, formerly Austria-Hungary)
 

HLOCH Josef

 

   Pianoforte-maker and/or pianoforte dealer ca. 1906 [since 1890 (x1906)]  

16, Stadtplatz (x1906), Succ.: 26, Schillerstrasse (x1906), Ostrava (Mährisch-Ostrau, formerly Austria-Hungary)

 

HLUCHÁŇ Milič
|
HLUCHÁ
U

 

 

"M. Hlucháň Klaviererzeuger Rohrergasse 8 BRÜNN Rohrergasse 8 (neben Hotel Padowetz). Neue und überspielte Klaviere sowie Pianinos stets vorrätig und werden auch verliehen. □ □ Auch auf Teilzahlungen. □ □ Reparaturen werden durchgeführt." Adressbuch von Brünn, 1911, p. 568 (digitalniknihovna.cz)

 

 

'Pianobauer, -Reparateur u. -Stimmer' ca. 1906-34

"M. Hlueháň Klaviererzeuger BRÜNN (neben Hotel Padowotz). Niederlage: Auf der Schanze 8 (Na Baštách 8), y Werkstlitte; Dornrösselgasse 35 (Trnitá 35). Neue und überspielte Klaviere so wie rianinos stets vorrätig und werden auch verliehen. Reparaturen werden prompt durchgeführt." Adreßbuch von Groß-Brünn, 1923, p. 493 (digitalniknihovna.cz)

 

 

11, Krautmarkt (x1906), Franzensberggasse (**1906), 8, Rohrergasse (**1909)(**1911)(**1913)(**1916), 26, Wawrastrasse (**1913)(**1916), shop : 8, Auf der Schanze (**1923)(**1934), Atelier : 35, Dörnrösselgasse (**1923)(**1934), Brno (Brünn, formerly Austria-Hungary)

 

HOFMANN Carl
| HOFFMANN Karl

 

   Pianoforte-maker and/or pianoforte dealer ca. 1895-1911  

35, Fröhlichergasse (**1895)(**1897), 35, Zeile (**1900)(**1905)(**1906)(**1909)(**1911), Brno (Brünn, formerly Austria-Hungary)

 

HOFMANN & CZERNY

 

 

BRAND

From 2003 pianos build by IFM PIANA

 
 

Brand ca. 1991

Established in 1991 in Czech Republic, but before then it was an Autrian mark.

 SEE ALSO

HOFMANN & CZERNY in Vienna, Austria

Jihlava (Iglau)
 

HÖLZEL Ed.

 

   

Pianoforte-maker and/or pianoforte dealer ca. 1906 [since 1849 (x1906)]

HÖLZEL Ed. Nachf. (x1906)

Inhaber : Paul HARTMANN (x1906)

 

 

10, Laudonstrasse (x1906), Nový Jičín (Neutitschein, formerly Austria-Hungary)

 

HÜBNER Josef

 

 

Pianoforte-maker and/or pianoforte dealer ca. 1890

'Pianohandlung' (x1890)

 

 

Pragergasse (x1890), Liberec (Reichenberg, formerly Austria-Hungary)

 

 

HUMMEL Franz Josef

 

  'Piano- und Harmonium-Macher' ca. 1906 Karolinenthal (x1906), Praha (Prag, Prague, formerly Austria-Hungary)
 

HUMMEL Norbert

 

  Pianoforte-maker and/or pianoforte dealer ca. 1906 [since 1887 (x1906)] 817, Belkredistrasse (x1906), Praha (Prag, Prague, formerly Austria-Hungary)
 

HUML Johann

 

 

'Orgelbauer' and/or pianoforte-maker and/or pianoforte dealer ca. 1906 [since 1849 (x1906)]

 

 

83, Smetanagasse (x1906), Písek (Pisek, formerly Austria-Hungary)

 

HUMMEL Norbert

 

  Pianoforte-maker and/or pianoforte dealer ca. 1906 [since 1887 (x1906)] 817, Belkredistrasse (x1906), Praha (Prag, Prague, formerly Austria-Hungary)
 

 

(*1834): 'Mährischer Merkur, ein Adressenbuch aller in Mähren und Schlesien stehenden ...', 1834, p. 66

(**1836): 'Verzeichniß der im Monate September 1836 zur Ausstellung böhmischer ..., 1836', p. 16

(*1846): 'Gewerbe-Adressen-Buch für die Hauptstadt Prag, nebst einer Uebersicht der ...', 1846, p. 39

(*1847): 'Adressen-Buch der königlichen Hauptstadt Prag', 1847, p. 63

(**1847): 'Jahrbuch für Fabrikanten und Gewerbetreibende, Physiker, Chemiker, Techniker ...', 1847, p. 595

(*1852): 'Handlungs-Gremien, Fabriken und Gewerbe der königlichen Hauptstadt Prag für ...', 1852, p. 147

(**1856): 'Adressbuch des deutschen Grosshandels und Fabrikstandes', 1856

(**1869): 'Allgemeine Zeitung München', 10/10/1869, p. 4374

(**1870): 'Prager Abendblatt', 03/09/1870, p. 268

(**1873): 'Allgemeines Adress-Buch nebst Geschäfts-Handbuch für die k.k. Haupt- und ...', 1873, p. 15

(***1873): 'Wiener Gewerbe- und Weltausstellungs-Schema nebst Fremdenführer für 1873', p. 221-223

(**1874): 'Ausstellungs-Bericht', 1874, p. 26

(y1876): 'Austria, Archiv für Volkswirthschaftliche Gesetzgebung und Statistik', 16/12/1876, p. 480

(**1877): 'Hof- und Staats-Handbuch der Österreichisch-Ungarischen Monarchie : 1877', p. 30

(x1878): 'Rosenzweig's Allgemeines Original-Adressbuch', 1878-79, p. 568, et Pianoforte-Fabriken und Niederlagen p. 1015

(x1890): 'Weltadressbuch der gesammten Musikinstrumenten-Industrie', 1890, Karlsbad p. 75, Mährisch-Trübau p. 76, Prag p. 78, Reichenberg p. 79 (digital.slub-dresden.de)

(**1895): 'Adressbuch von Brünn', 1895, p. 274 (digitalniknihovna.cz)

(**1897): 'Adressbuch von Brünn, 1897', p. 322 (digitalniknihovna.cz)

 

 

 

(**1900): 'Adressbuch von Brünn', 1900, p. 155 (digitalniknihovna.cz)

(**1905): 'Adressbuch von Brünn', 1905, p. 405 (digitalniknihovna.cz)

(**1906): 'Adressbuch von Brünn', 1906, p. 445 (digitalniknihovna.cz)

(x1906): 'Weltadressbuch der gesammten Musikinstrumenten-Industrie', 1906, Böhmisch-Aicha p. 242, Brünn p. 243, Eger p. 246-247, Gablonz p. 249, Karlsbad p. 259, Mährisch-Schönberg p. 264, Mährisch-Trübau p. 264, Neutitschein p. 267, Pilsen p. 268, Pisek p. 268, Prag p. 269-270, Tachau p. 278 (digital.sim.spk-berlin.de)

(**1909): 'Adressbuch von Brünn', 1909, p. 322 (digitalniknihovna.cz)

(**1911): 'Adressbuch von Brünn', 1911, p. 568 (digitalniknihovna.cz)

(**1913): 'Adressbuch von Brünn', 1913, p. 574 (digitalniknihovna.cz)

(**1916): 'Adressbuch von Brünn', 1916, p. 593 (digitalniknihovna.cz)

(**1923): 'Adreßbuch von Groß-Brünn', 1923, p. 492 (digitalniknihovna.cz)

(**1934): 'Adreßbuch von Groß-Brünn', 1934, p. 620 (digitalniknihovna.cz)

 

If you come across a reference code that is not mentioned in the bibliography her above, please feel free to send a query.


 © Copyright all rights reserved | contact