home | Pianoforte-makers in Czech Republic


Pianoforte-makers in Czech Republic
-V-

Give a signal if there are names that do not belong in this list, or are missing.
© Copyright all rights reserved

a | b | c | d | e | f | g | h | i | j | k | l | m | n | o | p | q | r | s | t | u | v | w | x | y | z

Brand Image Info Addresses
       
 

VIKTORA Johann

 

 Pianoforte-maker ca. 1852-63  

142, Kleiner Ring (*1852), 745, Breitegasse (*1859)(*1861)(*1862)(*1863), Praha (Prag, Prague)

 

VON BLAHA Vinzenz

 

 

1798 - "In der Spornergasse. [...] N. K. 90. Man trift hier bei dem Herrn Vinzenz edlen v. Blaha, k. f. ordentlichen Professor der allgemeinen Naturgeschichte, ein sehr künstl. verfertigtes Fortepiano, dasselbe besteht aus einem Fortepiano, selbst, und aus einer andern kleinern Klaviatur, welche fowohl die Flauttravers, als auch die Piccola auf das lebhafteste vorstellet, und nach Belieben dem Fortepiano zugesetzt, und wieder abgenommen werden kann. Uiberdieß wird auch auf diesem Instrument die türkische Musik sammt allen dazu gehörigen Instrumenten, wie auch das brausende Wetter, sammt dem Regen und dem herabfallenden Wetterfrahle fehr natürlich vorgestellt. Dieses Instrument machet feinem Erfinder Ehre, und verdient gefehen und gehöret zu werden." Kurzgefaßte Beschreibung von Prag, 1798, p. 61-62

 

 Pianoforte-maker ca. 1798

BIO

"Vincenz von Blaha, ein Doctor der Philosophie in Prag, liefs 1795 unter seiner Leitung einen Flügel bauen, der die ganze Janitscharenmusik in sich vereinigte. Die Vorrichtung für Schlag- und Blasintrumente wurde mit den Füssen regiert." Der Flügel oder die Beschaffenheit des Piano‛s in allen Formen, 1856, p. 115

 

90, Spornergasse (xx1798), Praha (Prag, Prague)

 

 

 

 

If you come across a reference code that is not mentioned in the bibliography her above, please feel free to send a query.


 © Copyright all rights reserved | contact